Auch gegen Moskitos nichts zu holen für den ERSC

Schwerte 25.11.2015

Die Rollhockeyherren des ERSC Schwerte warten auch nach dem Auswärtsspiel beim SC Moskitos Wuppertal weiter auf das erste Erfolgserlebnis. Beim Favoriten aus dem Bergischen mussten sich die Schwerter mit 5:11 geschlagen geben.


Die Mannschaft des ERSC wartet weiter auf erste Punte
Dabei war die Partie über weite Strecken ausgeglichen. Erst in den letzten zehn Minuten konnte sich der Gastgeber entscheidend absetzen. Nachdem die beiden Teams sich zunächst langsam abtasteten, eröffneten die Gastgeber nach zehn Minuten das Toreschießen. Nachdem die Schwerter in Person von Marc Dove ausgleichen konnten (14.), legten allerdings die Moskitos erneut vor (15.). Doch auch auf diesen Rückstand hatte Dove im direkten Gegenzug die passende Antwort parat und konnte nochmals ausgleichen. Allerdings ging Wuppertal kurz darauf erneut in Führung und baute die Führung direkt auf zwei Tore aus. Zwar hatten auch die Schwerter zahlreiche Torchancen konnten diese aber nicht nutzen, womit es mit einem 2:4 Rückstand in die Pause ging. Nachdem Seitenwechsel gehörte der Start ganz klar den Schwertern. Innerhalb von fünf Minuten stellten Marcel und Dennis Müller mit ihren Treffern das Spiel wieder auf Null (28., 30.). Zwar konnten die Bergischen wenig später erneut vorlegen doch auch dieser Vorsprung hatte nur kurz Bestand, denn Dominik Elmerhaus konnte einen Konter erfolgreich im gegnerischen Torgehäuse unterbringen. Bis dahin lief für den Schwertern noch alles nach Plan, allerdings zog sich ERSC-Torwart Sebastian Gottge kurz nach dem Ausgleichstreffer eine Zerrung im Oberschenkel zu. Dies führte letztlich zum Bruch im Spiel denn nicht nur die Bewegungsfähigkeit von Gottge litt erheblich darunter, sondern auch die Vorderleute ließen sich dadurch verunsichern. So wundert es letztlich auch nicht, dass Wuppertal bis zum Schlusspfiff das Ergebnis auf 5:11 hochschrauben konnte. "Trotz des Ergebnisses bin ich mit der Leistung zufrieden. Über weite Strecken war es eine ausgeglichene Partie. Hätte sich Sebastian nicht verletzt wäre wohl auch die Schlussphase deutlich spannender geworden." so ERSC-Vorsitzender Marc Dove über das Spiel. Die letzte Chance in diesem Jahr doch noch Punkte zu sammeln bleibt dem ERSC am kommenden Samstag wenn der SV Allstedt um 14:30 Uhr zu Gast in der FBG-Halle ist.

Es spielten: Sebastian Gottge; Marc Dove, Dennis Müller, Max Springer, Markus Rapke, Dominik Elmerhaus, Marcel Müller Torfolge: 1:0 (9.), 1:1 Dove (14.), 2:1 (15.), 2:2 Dove (15.), 3:2 (17.), 4:2 (18.), 4:3 M. Müller (28.), 4:4 D. Müller (30.), 5:4 (31.), 5:5 Elmerhaus (33.), 6:5 (35.), 7:5 (43.), 8:5 (44.), 9:5 (44.), 10:5 (46.), 11:5 (50.)

S.G. 

R
O
L
L
H
O
C
K
E
Y

Berichte

17.01.2018 -

Im ersten Spiel des Jahres in Düsseldorf ging es für die U17-Jugend der SG Schwerte/Hüls in der Rollhockey-Landesmeisterschaft gleich gegen den amtierenden deutschen U17-Meister RSC Cronenberg. »Bericht lesen

10.11.2017 - Schwerte

Für die 14-jährige ERSC-Torfrau Leonie Hochstein beginnt am Samstag ein neues Kapitel ihrer jungen Rollhockey-Karriere: Sie startet in ihre erste Bundesligasaison mit der Damenmannschaft der IGR Remscheid, die ihrerseits auch zum ersten Mal nach vielen Jahren eine Damenmannschaft stellen können. Dank einer Gastspielerlizenz kann die Schwerterin, sowohl in der U17 Jugendmannschaft des ERSC als auch in der Damenmannschaft der IGR Remscheid zum Einsatz kommen. »Bericht lesen

13.10.2017 - Schwerte

Am Sonntag (10:30 Uhr) steht für den ERSC Schwerte das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Mit dem ERV Schweinfurt gibt dabei der amtierende Meister der 2. Rollhockey-Bundesliga seine Visitenkarte in der FBG-Sporthalle ab. »Bericht lesen

» Weitere Berichte

Besuchen Sie uns auch auf Facebook