Die Rollkunstlauf-Abteilung des ERSC

Zum Schnuppern bist du herzlich eingeladen!

Der ERSC freut sich immer über Nachwuchs. Das gilt auch für die Rollhockeyabteilung. Beim Training zuschauen und einfach mal mitmachen!
Kontakt: Gottge, Tel. 02304/78180

Was ist Rollkunstlauf?

Wer die Scharen von Kindern bei den Wettkämpfen, die Begeisterung und gelegentlich auch Tränen der Enttäuschung sieht, kann kaum glauben, dass dieser Sport in den Augen der Nichtaktiven nur wenig Beachtung findet. Populärer ist das Eiskunstlaufen mit dem der Rollkunstlauf sehr viel gemeinsam hat. Wer schon einmal gelungene Kürvorträge in den höheren Klassen gesehen hat, wird von der Ausstrahlungskraft dieses Sports genauso fasziniert sein.

Die Verwandtschaft beider Sportarten ist so groß, dass manche Vereine sie parallel praktizieren.
Der Vorteil des Rollkunstlaufens ist, dass es in jeder Sporthalle und das ganze Jahr über betrieben werden kann! Die Aufteilung in verschiedene Leistungsklassen (von den Minis bis zur Meisterklasse) gibt auch den Anfängern die Möglichkeit zu Erfolgserlebnissen.

Die Rollkunstlaufabteilung regelt ihre Angelegenheiten in Zusammenarbeit mit den Eltern der Läuferinnen und in Absprache mit dem Vereinsvorstand. In unregelmäßigen Abständen treffen sich die Eltern zur Besprechung aktueller Themen im Vereinsheim des ERSC.

Die Trainer

Damit die Läuferinnen ihren Sport erfolgreich ausüben können, ist natürlich ein wenig Organisation und eine funktionierende Hintermannschaft gefragt. Dazu gehören nicht nur die gewählten Amtsinhaber des Vereins, sondern - vor allem bei den Wettkämpfen - auch Eltern, Verwandte und Freunde, die u.a. als Chauffeure, Kostümschneider, Haarstylisten, Rollschuhtaschenträger fungieren.
Gleich nach den Läuferinnen selbst tragen jedoch die Trainer zum Erfolg der Mannschaft bei.

R
O
L
L
K
U
N
S
T
L
A
U
F