ERSC mit deutlicher Niederlage gegen I.S.O.

Remscheid 16.03.2016

Zum Rückrundenauftakt der 2. Rollhockey-Bundesliga Nord-West am Samstag, musste sich der ERSC bei I.S.O. Remscheid deutlich mit 3:13 geschlagen geben.

Die Niederlage war zu erwarten, waren die Schwerter doch mit einer Mannschaft angetreten, die immerhin einen Alterschnitt von über 40 Jahren aufwies. Trotz der deutlichen Überlegenheit der Remscheider wäre auch eine Niederlage mit weniger Gegentoren möglich gewesen, hätte der ERSC nicht zahlreiche unglückliche Gegentore hinnehmen müssen. So fiel auch das erste Tor, nachdem Markus Rapke einen Querpass unglücklich ins eigene Tor lenkte (2.). In den nächsten Minuten konnten sich die Schwerter zwar etwas stabilisieren, mussten in der 8. Minute dann aber gleich einen Doppelschlag hinnehmen. Hierauf hatte Dominik Elmerhaus allerdings direkt die passende Antwort, indem er den Treffer zum 1:3 erzielte. Als es nur vier Minuten später erneut doppelt im Schwerter Gehäuse einschlug, bahnte sich bereits ein Debakel an. Nachdem der ERSC allerdings nach einer blauen Karte gegen Marc Dove die Unterzahl ohne Gegentor überstand, war das Vertrauen in die eigene Defensivstärke wieder hergestellt, sodass auch bei vier gegen vier die Abwehr wieder besser stand. Bis zum Halbzeitpfiff mussten die Schwerter daher nur noch einen weiteren Gegentreffer (24.) zum 1:6 Halbzeitstand hinnehmen. In der zweiten Halbzeit ging es für den ERSC somit nur noch um Schadensbegrenzung. Allerdings machten die Bergischen bereits bis Mitte der zweiten Halbzeit das Ergebnis zweistellig. Danach waren zwar die Schwerter noch einmal kurz am Drücker und erzielten zwei Tore (39.+41.), doch dies ließen die Remscheider nicht auf sich sitzen und erhöhten bis zum Schlusspfiff noch auf 3:13. "Wir haben die erwartete und verdiente Niederlage hinnehmen müssen, die am Ende wohl ein paar Tore zu hoch ausgefallen ist." meinte ERSC-Coach Thomas Nöckel zu dem Spiel.

Es spieleten (Tore): Sebastian Gottge; Marc Dove (1), Dominik Elmerhaus (2), Andreas Köster, Markus Rapke, Peter Paas, Thomas Nöckel

S.G. 

R
O
L
L
H
O
C
K
E
Y

Berichte

17.01.2018 -

Im ersten Spiel des Jahres in Düsseldorf ging es für die U17-Jugend der SG Schwerte/Hüls in der Rollhockey-Landesmeisterschaft gleich gegen den amtierenden deutschen U17-Meister RSC Cronenberg. »Bericht lesen

10.11.2017 - Schwerte

Für die 14-jährige ERSC-Torfrau Leonie Hochstein beginnt am Samstag ein neues Kapitel ihrer jungen Rollhockey-Karriere: Sie startet in ihre erste Bundesligasaison mit der Damenmannschaft der IGR Remscheid, die ihrerseits auch zum ersten Mal nach vielen Jahren eine Damenmannschaft stellen können. Dank einer Gastspielerlizenz kann die Schwerterin, sowohl in der U17 Jugendmannschaft des ERSC als auch in der Damenmannschaft der IGR Remscheid zum Einsatz kommen. »Bericht lesen

13.10.2017 - Schwerte

Am Sonntag (10:30 Uhr) steht für den ERSC Schwerte das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Mit dem ERV Schweinfurt gibt dabei der amtierende Meister der 2. Rollhockey-Bundesliga seine Visitenkarte in der FBG-Sporthalle ab. »Bericht lesen

» Weitere Berichte

Besuchen Sie uns auch auf Facebook