Wichtige Punkte in spannendem Spiel

Schwerte 18.06.2015

Der ERSC Schwerte konnte am Montag im Nachholspiel gegen I.S.O. Remscheid einen knappen 10:8 Erfolg feiern und bewahrt sich somit eine minimale Chance auf den zweiten Tabellenplatz.


Marc Dove und Max Springer (vorne) erzielten zusammen 6 der 10 Treffer
Die Gäste aus Remscheid erwischten dabei den deutlich besseren Start. Bereits nach 20 Sekunden zappelte der Ball das erste Mal im Schwerter Tornetz, nachdem der ERSC den Ball in der Offensive verlor. Zwar traten die Ruhrstädter weiterhin sehr selbstbewusst auf und ließen die Gäste kaum aus der eigenen Hälfte heraus kommen, doch das nächste Tor fiel erneut auf der anderen Seite (8.). Erst nach einer Viertelstunde konnte der ERSC aus der klaren Überlegenheit Kapital schlagen und mit einem Doppelpack den Ausgleich erzielen. Zwar konnte Remscheid noch einmal in Führung gehen (22.), doch Max Springer stellte mit seinem Treffer den 3:3 Halbzeitstand her (24.). In der zweiten Spielhälfte ging es dann Schlag auf Schlag. Den Treffer von Dominik Elmerhaus konnte Remscheid zwar noch Ausgleichen (27.), durch zwei weitere Treffer (28./31.) war der ERSC aber plötzlich wieder im soll. Nachdem die Torflut zunächst etwas abebbte ging es dann noch einmal richtig los. Nachdem fünf Tore - zwei für Schwerte, drei für Remscheid - innerhalb von zwei Minuten fielen stand ein 8:7 auf der Anzeigetafel. Als dem überragenden Remscheider Mario Martins dann auch noch sein siebtes Tor zum 8:8 Ausgleich gelang, war das Spiel kurz vor dem Ende wieder komplett offen. Der ERSC ließ sich davon allerdings nicht aus der Ruhe bringen und konnte durch Treffer von Springer und Dove den Sieg eintüten. "Wir hatten zwar deutlich mehr Spielanteile aber Remscheid hat die wenigen Chancen die sie hatten konsequent genutzt. Dadurch wurde das Spiel unnötig spannend." so ERSC-Coach Thomas Nöckel zur Begegnung. Auf Grund der engen Tabellensituation könnten die Schwerter nach den verbleibenden zwei Partien noch den zweiten Tabellenplatz erreichen, allerdings ist auch ein Abrutschen auf den fünften Rang noch möglich. Dabei würde dem ERSC am Samstag im Spiel beim RHC Recklinghausen eine Überraschung gut tun. Denn die Schwerter gehen als klarer Außenseiter in die Partie, da Recklinghausen ungeschlagen die Kreise an der Tabellenspitze zieht und schon seit etlichen Spieltagen als Aufsteiger feststeht. Allerdings wird der RHC hoch motiviert in die Partie gehen um nicht im letzten Spiel doch noch einen Punktverlust hinnehmen zu müssen.

Es spielten: Sebastian Gottge; Dennis Müller, Marc Dove (3), Markus Rapke, José Aleixo (2), Andreas Köster, Dominik Elmerhaus (2), Max Springer (3)

S.G. 

R
O
L
L
H
O
C
K
E
Y

Berichte

17.01.2018 -

Im ersten Spiel des Jahres in Düsseldorf ging es für die U17-Jugend der SG Schwerte/Hüls in der Rollhockey-Landesmeisterschaft gleich gegen den amtierenden deutschen U17-Meister RSC Cronenberg. »Bericht lesen

10.11.2017 - Schwerte

Für die 14-jährige ERSC-Torfrau Leonie Hochstein beginnt am Samstag ein neues Kapitel ihrer jungen Rollhockey-Karriere: Sie startet in ihre erste Bundesligasaison mit der Damenmannschaft der IGR Remscheid, die ihrerseits auch zum ersten Mal nach vielen Jahren eine Damenmannschaft stellen können. Dank einer Gastspielerlizenz kann die Schwerterin, sowohl in der U17 Jugendmannschaft des ERSC als auch in der Damenmannschaft der IGR Remscheid zum Einsatz kommen. »Bericht lesen

13.10.2017 - Schwerte

Am Sonntag (10:30 Uhr) steht für den ERSC Schwerte das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Mit dem ERV Schweinfurt gibt dabei der amtierende Meister der 2. Rollhockey-Bundesliga seine Visitenkarte in der FBG-Sporthalle ab. »Bericht lesen

» Weitere Berichte

Besuchen Sie uns auch auf Facebook