ERSC gelingt Überraschung gegen Tabellenzweiten

Schwerte 08.04.2014

Die Rollhockeyherren des ERSC Schwerte konnten am Samstag gegen I.S.O. Remscheid einen Überraschungssieg feiern. Gegen den Tabellenzweiten gelang dem Schlusslicht aus Schwerte ein 5:3 Erfolg. Bis zur Halbzeitpause sah es noch nach der eingeplanten Niederlage aus. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Schwerter 0:2 in Rückstand, doch durch eine herausragende zweite Halbzeit konnte der ERSC das Spiel noch drehen.

Wer vor der Begegnung gesagt hätte, dass der ERSC das Spiel gewinnt wäre wohl allenfalls belächelt worden, denn die ersten drei Aufeinandertreffen der Saison zwischen Schwerte und Remscheid konnten die Remscheider alle klar für sich entscheiden (12:4, 9:0 und 10:3). Daher verwunderte es auch keinen, dass die Schwerter sich in erster Linie auf die Abwehrarbeit konzentrierten. Zwar gingen die Bergischen in der 7. Minute in Führung und konnten , nach blauer Karte gegen Dennis Müller, noch auf 2:0 erhöhen (16.). Trotzdem war es nicht das klare Spiel was alle Beteiligten erwartet hatten, denn die Schwerter kamen auch zu etlichen Torabschlüssen, hatten aber wie so oft diese Saison eine schlechte Chancenverwertung. Somit musste der ERSC mit einem 2-Tore Rückstand in die Kabine gehen. Dort fand Trainer Thomas Nöckel scheinbar die richtigen Worte. Bereits kurz nach Wiederanpfiff erzielte Marc Dove den Anschlusstreffer (27.). Nachdem dann auch noch Simon Gottge der Ausgleichstreffer gelang (32.), nutzten Max Springer (32.) und erneut Gottge (33.) den Schockzustand der Remscheider eiskalt aus und schossen innerhalb von zwei Minuten ihre Mannschaft mit 4:2 in Führung. In der Folge versuchte Remscheid alles um die Niederlage noch abzuwenden, doch durch eine überragende Defensivarbeit kamen die Bergischen kaum zu Torabschlüssen. So wundert es auch nicht, dass das 4:3 nach einem direkten Freistoß nach dem 10. Schwerter Teamfoul fiel (44.). Jetzt hieß es für die Schwerter das knappe Ergebnis irgendwie über die Zeit zu bringen. Als dann Dennis Müller 20 Sekunden vor Ende das Tor zum 5:3 gelang kannte der Jubel bei den Schwertern keine Grenzen mehr. „Heute sind alle an ihre Grenzen gegangen. Vor allem die Abwehrleistung war sehr gut“ so Trainer Nöckel. Jetzt hat der ERSC erst mal fünf Wochen Zeit den Sieg zu feiern, ehe es am 10.5. zum schweren Auswärtsspiel nach Allstedt geht.

Es spielten: Sebastian Gottge, Torben Engler; Dennis Müller, Marc Dove, Max Springer, Dominik Elmerhaus, Markus Rapke, Simon Gottge, Jan Busse, Marcel Müller

Torfolge: 0:1 (7.), 0:2 (16.), 1:2 Dove (27.), 2:2 Si. Gottge (32.), 3:2 Springer (32.), 4:2 Si. Gottge (33.), 4:3 (44.), 5:3 D. Müller (50.)

S.G. 

R
O
L
L
H
O
C
K
E
Y

Berichte

17.01.2018 -

Im ersten Spiel des Jahres in Düsseldorf ging es für die U17-Jugend der SG Schwerte/Hüls in der Rollhockey-Landesmeisterschaft gleich gegen den amtierenden deutschen U17-Meister RSC Cronenberg. »Bericht lesen

10.11.2017 - Schwerte

Für die 14-jährige ERSC-Torfrau Leonie Hochstein beginnt am Samstag ein neues Kapitel ihrer jungen Rollhockey-Karriere: Sie startet in ihre erste Bundesligasaison mit der Damenmannschaft der IGR Remscheid, die ihrerseits auch zum ersten Mal nach vielen Jahren eine Damenmannschaft stellen können. Dank einer Gastspielerlizenz kann die Schwerterin, sowohl in der U17 Jugendmannschaft des ERSC als auch in der Damenmannschaft der IGR Remscheid zum Einsatz kommen. »Bericht lesen

13.10.2017 - Schwerte

Am Sonntag (10:30 Uhr) steht für den ERSC Schwerte das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Mit dem ERV Schweinfurt gibt dabei der amtierende Meister der 2. Rollhockey-Bundesliga seine Visitenkarte in der FBG-Sporthalle ab. »Bericht lesen

» Weitere Berichte

Besuchen Sie uns auch auf Facebook