Bundesligaabsteiger zu stark für ERSC

Recklinghausen 10.12.2014

Der ERSC Schwerte musste am Sonntag beim RHC Recklinghausen eine deutliche 11:2 Niederlage hinnehmen. Bereits zur Halbzeit führte der unangefochtene Tabellenführer der 2. Rollhockeybundesliga mit 7:0.


Der ERSC (hier im Hinspiel) musste gegen Recklinghausen eine deutliche Niederlage hinnehmen
In der ersten Halbzeit waren die Spielanteile ausgeglichen doch nur die Gastgeber aus Recklinghausen trafen ins Tor. Bereits in der 4. Minute klingelte es das erste Mal im Schwerter Kasten. Drei Minuten später erhöhten die Gastgeber auf 2:0 und durch einen Doppelschlag in der 10. Minute war das Spiel quasi entschieden. Bis zu Halbzeit musste der ERSC sogar noch drei weitere Tore, zum 7:0 Pausenstand hinnehmen. In der zweiten Spielhälfte konzentrierten sich die Schwerter mehr auf die eigene Defensive, kam aber über Konter zu zahlreichen guten Torchancen. Zunächst waren es aber die Recklinghäuser die den Vorsprung weiter ausbauten (32.), ehe Marc Dove im direkten Gegenzug das erste Tor für den ERSC erzielte. In Überzahl konnte Dennis Müller zwar noch das 2:8 erzielen (39.), doch in den letzten zehn Minuten merkte man den Schwertern, die lediglich einen Auswechselspieler aufbieten konnten, den Kräfteverschleiß an, sodass die Recklinghäuser das Ergebnis auf 11:2 in die Höhe schrauben konnten. „Recklinghausen steht zu Recht ungeschlagen an der Tabellenspitze. In der ersten Halbzeit hätten wir nicht so viele Gegentore kassieren dürfen. Die zweite Halbzeit war aber sehr zufriedenstellend.“ fasst Trainer Thomas Nöckel die Begegnung zusammen. Da das geplante Heimspiel am 20.12. gegen I.S.O. Remscheid verschoben wird, werden die Schwerter die lange Winterpause auf dem dritten Platz verbringen. Erst am 28.2. um 20:00 Uhr wird der ERSC wieder ein Pflichtspiel absolvieren wenn es im DRIV-Pokal zum Derby gegen den Bundesligisten ERG Iserlohn kommt.

Es spielten: Sebastian Gottge; Dennis Müller, Marc Dove, Simon Gottge, Dominik Elmerhaus, Max Springer

Torfolge: 1:0 (4.); 2:0 (7.); 3:0 (10.); 4:0 (10.); 5:0 (14.); 6:0 (19.); 7:0 (23.); 8:0 (32.); 8:1 Dove (33.), 8:2 Müller (39.); 9:2 (39.); 10:2 (44.); 11:2 (49.)

S.G. 

R
O
L
L
H
O
C
K
E
Y

Berichte

17.01.2018 -

Im ersten Spiel des Jahres in Düsseldorf ging es für die U17-Jugend der SG Schwerte/Hüls in der Rollhockey-Landesmeisterschaft gleich gegen den amtierenden deutschen U17-Meister RSC Cronenberg. »Bericht lesen

10.11.2017 - Schwerte

Für die 14-jährige ERSC-Torfrau Leonie Hochstein beginnt am Samstag ein neues Kapitel ihrer jungen Rollhockey-Karriere: Sie startet in ihre erste Bundesligasaison mit der Damenmannschaft der IGR Remscheid, die ihrerseits auch zum ersten Mal nach vielen Jahren eine Damenmannschaft stellen können. Dank einer Gastspielerlizenz kann die Schwerterin, sowohl in der U17 Jugendmannschaft des ERSC als auch in der Damenmannschaft der IGR Remscheid zum Einsatz kommen. »Bericht lesen

13.10.2017 - Schwerte

Am Sonntag (10:30 Uhr) steht für den ERSC Schwerte das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Mit dem ERV Schweinfurt gibt dabei der amtierende Meister der 2. Rollhockey-Bundesliga seine Visitenkarte in der FBG-Sporthalle ab. »Bericht lesen

» Weitere Berichte

Besuchen Sie uns auch auf Facebook