ERSC im Regenspiel mit deutlicher Niederlage

Allstedt 13.05.2014

Am Samstag mussten sich die Rollhockeyherren des ERSC Schwerte gegen den Tabellennachbarn vom SV Allstedt deutlich mit 12:2 geschlagen geben. Bereits zur Halbzeit, als der Gastgeber aus Sachsen-Anhalt mit 6:0 führte, war das Spiel entschieden.


Die Mannschaft des ERSC erwischte einen rabenschwarzen Tag
Der SV Allstedt erwischte auf der Regennassen Außenbahn einen Blitzstart. Bereits nach wenigen Sekunden zappelte ein abgefälschter Ball in den Maschen des Schwerter Tores und nur eine Minute später erzielten die Hausherren bereits das 2:0. Zwar hatten die Schwerter in der Folgezeit mehr Spielanteile, versuchten aber vergeblich die eng stehende Abwehr der Allstedter zu überwinden. Auf der anderen Seite nutzten die Sachen-Anhalter ihre Chancen höchst effizient, sodass es mit einem 6:0 Rückstand in die Pause ging. In der zweiten Hälfte wiederholte sich das Spiel aus der ersten Halbzeit. Der ERSC verschlief die ersten beiden Minuten komplett und musste direkt drei weitere Tore hinnehmen. Anschließend fanden die Schwerter weiterhin nur wenige Lücken in der kompakten Abwehr. So wundert es auch nicht, dass das Tor durch Marc Dove zum zwischenzeitlichen 9:1 nach einem Penalty gefallen ist (31.). Nachdem Allstedt drei weitere Tore nachlegen konnte, lies Marc Dove, in der letzten Minute, all seinen Frust über die Niederlage am Ball aus und hämmerte diesen mit einem Gewaltschuss ins Tor zum 12:2 Endstand. „Ich kann der Mannschaft gar keinen großen Vorwurf machen. Manchmal gibt es halt so Tage wo dem Gegner alles gelingt und einem selbst so gut wie gar nichts. Wir müssen das Spiel jetzt schnell abhacken und uns auf die nächsten Aufgaben konzentrieren.“ resümiert Thomas Nöckel das Spiel. Dabei steht die nächste Aufgabe bereits am kommenden Samstag auf dem Programm wenn die Schwerter zum Spitzenreiter HSV Krefeld reisen. Gegen die Krefelder wird es jedoch lediglich um Schadensbegrenzung gehen, denn der Gastgeber konnte in allen Spielen der Saison sämtliche Punkte für sich einstreichen und steht bereits als Aufsteiger in die Bundesliga fest.

Es spielten: Sebastian Gottge, Torben Engler (ab 26.); Dennis Müller, Marc Dove, Simon Gottge, Markus Rapke, Felix Ebbing, Andreas Köster, Dominik Elmerhaus, Max Springer

Tore: 1:0 (1.); 2:0 (2.); 3:0 (10.); 4:0 (16.); 5:0 (18.); 6:0 (20.); 7:0 (26.); 8:0 (27.); 9:0 (27.); 9:1 Dove (31.); 10:1 (40.); 11:1 (44.); 12:1 (45.); 12:2 Dove (49.)

 

R
O
L
L
H
O
C
K
E
Y

Berichte

17.01.2018 -

Im ersten Spiel des Jahres in Düsseldorf ging es für die U17-Jugend der SG Schwerte/Hüls in der Rollhockey-Landesmeisterschaft gleich gegen den amtierenden deutschen U17-Meister RSC Cronenberg. »Bericht lesen

10.11.2017 - Schwerte

Für die 14-jährige ERSC-Torfrau Leonie Hochstein beginnt am Samstag ein neues Kapitel ihrer jungen Rollhockey-Karriere: Sie startet in ihre erste Bundesligasaison mit der Damenmannschaft der IGR Remscheid, die ihrerseits auch zum ersten Mal nach vielen Jahren eine Damenmannschaft stellen können. Dank einer Gastspielerlizenz kann die Schwerterin, sowohl in der U17 Jugendmannschaft des ERSC als auch in der Damenmannschaft der IGR Remscheid zum Einsatz kommen. »Bericht lesen

13.10.2017 - Schwerte

Am Sonntag (10:30 Uhr) steht für den ERSC Schwerte das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Mit dem ERV Schweinfurt gibt dabei der amtierende Meister der 2. Rollhockey-Bundesliga seine Visitenkarte in der FBG-Sporthalle ab. »Bericht lesen

» Weitere Berichte

Besuchen Sie uns auch auf Facebook