ERSC verspielt klare Führung - rettet aber einen Punkt

Schwerte 18.11.2014

Bis zur letzten Sekunde führte der ERSC Schwerte am Samstag im Heimspiel gegen den VfL Hüls, musste sich am Ende aber mit einem Punkt zufrieden geben. In einem kuriosen Spiel sahen die Schwerter nach 12 Minuten, auf Grund einer 4:0 Führung wie der sichere Sieger aus, doch bereits zur Halbzeit stand es 4:4. In einer spannenden Schlussphase verspielten die Schwerter zweimal eine Führung und mussten sich somit mit einem 7:7 zufrieden geben.


4 Tore steuerte Dennis Müller zum 7:7 bei
Bereits nach 2 Minuten schoss José Aleixo seine Farben in Führung. Eine Minute später erhöhte Dennis Müller auf 2:0. Von diesem Traumstart beflügelt dominierten die Schwerter das Spiel, so dass das Spiel nahezu ausschließlich in der Hälfte der Gäste stattfand. Diese Überlegenheit belegten Müller (9.) und Elmerhaus (12.) mit weiteren Toren. Doch das 4:0 sollte plötzlich die Wende im Spiel bringen. Der VfL Hüls tauschte seinen Torwart und plötzlich war die Dominanz der Schwerter verflogen. Stattdessen holte Hüls ein Tor nach dem anderen auf. Und so war der komfortabele Vorsprung bereits nach sieben Minuten wieder dahin, als die Gäste das Tor zum 4:4 erzielten (20.). Als sieben Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt waren, geriet der ERSC sogar erstmals in Rückstand. Dieser Stand von 4:5 sollte, trotz guter Chancen auf beiden Seiten, bis drei Minuten vor Schluss bestand haben. In der Schlussphase zeigten beide Teams, dass sie nicht gewillt waren das Spiel als Verlierer zu verlassen. Drei Minuten vor Schluss konnte der ERSC durch einen verdeckten Schuss von Dennis Müller den Ausgleich erzielen und nur wenige Augenblicke später erzielte Marc Dove sogar das Tor zur 6:5 Führung. Nachdem Hüls im Gegenzug den erneuten Ausgleich erzielte (48.), war es Dennis Müller der die Schwerter wieder in Führung brachte (49.). Doch dies sollte noch nicht der Schlusspunkt sein. Als Marc Dove vier Sekunden vor dem Ende seinen Gegenspieler zu Fall brachte, verhängte der Schiedsrichter richtigerweise eine zwei Minuten Strafe und damit einhergehend einen direkten Freistoß. Diesen nutzte der Hülser Alexander Peuser mit dem Schlusspfiff für sein fünftes Tor und damit dem Treffer zum 7:7 Endstand. „Wir hätten das Spiel gar nicht erst aus der Hand geben dürfen. Als wir dann in Rückstand geraten sind haben wir uns aber gut zurück gekämpft. Wenn man so knapp vor einem Sieg ist, überwiegt natürlich die Enttäuschung über die zwei vergebenen Punkte“ so ein unzufriedener Trainer Thomas Nöckel. Die Schwerter haben jetzt erst mal Zeit sich von dem kampfbetonten Spiel zu erholen, denn das nächste Spiel findet erst am 07.12. beim Tabellenführer RHC Recklinghausen statt.

Es spielten: Sebastian Gottge, Marc Dove, Dennis Müller, Dominik Elmerhaus, Max Springer, Andreas Köster, José Aleixo

Torfolge: 1:0 Aleixo (2.); 2:0 Müller (3.); 3:0 Müller (9.); 4:0 Elmerhaus (12.); 4:1 (13.); 4:2 (15.); 4:3 (18.); 4:4 (20.); 4:5 (32.); 5:5 Müller (47.); 6:5 Dove (48.); 6:6 (48.); 7:6 Müller (49.); 7:7 (50.)

S.G. 

R
O
L
L
H
O
C
K
E
Y

Berichte

17.01.2018 -

Im ersten Spiel des Jahres in Düsseldorf ging es für die U17-Jugend der SG Schwerte/Hüls in der Rollhockey-Landesmeisterschaft gleich gegen den amtierenden deutschen U17-Meister RSC Cronenberg. »Bericht lesen

10.11.2017 - Schwerte

Für die 14-jährige ERSC-Torfrau Leonie Hochstein beginnt am Samstag ein neues Kapitel ihrer jungen Rollhockey-Karriere: Sie startet in ihre erste Bundesligasaison mit der Damenmannschaft der IGR Remscheid, die ihrerseits auch zum ersten Mal nach vielen Jahren eine Damenmannschaft stellen können. Dank einer Gastspielerlizenz kann die Schwerterin, sowohl in der U17 Jugendmannschaft des ERSC als auch in der Damenmannschaft der IGR Remscheid zum Einsatz kommen. »Bericht lesen

13.10.2017 - Schwerte

Am Sonntag (10:30 Uhr) steht für den ERSC Schwerte das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Mit dem ERV Schweinfurt gibt dabei der amtierende Meister der 2. Rollhockey-Bundesliga seine Visitenkarte in der FBG-Sporthalle ab. »Bericht lesen

» Weitere Berichte

Besuchen Sie uns auch auf Facebook