ERSC verliert Spiel und Dove

Marl-Hüls 27.05.2014

Der ERSC Schwerte musste sich am Samstag beim Tabellendritten VfL Hüls denkbar knapp mit 6:7 geschlagen geben. Obwohl die Schwerter fünf Minuten vor Schluss noch 6:5 in Führung lagen, traten sie am Ende die Heimreise mit leeren Händen an.

Bereits nach drei Minuten mussten die Schwerter den ersten Gegentreffer hinnehmen. Alles deutete daraufhin, dass der Gastgeber aus Marl seiner Favoritenrolle voll und ganz gerecht wird. Doch der ERSC zeigte sich unbeeindruckt von dem frühen Gegentor, sodass sie munter mitspielten und sich ein Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten entwickelte. Eine dieser Torchancen nutzte Max Springer in der 13. Minute zum Ausgleichstreffer. Zwar mussten die Schwerter zunächst den erneuten Rückstand hinnehmen (19.), doch Kapitän Dominik Elmerhaus hatte mit einem Doppelschlag die passende Antwort (21.,24.) parat. Da aber auch der VfL Hüls im direkten Gegenzug noch ein Tor erzielen konnte, ging es mit einem 3:3 Halbzeitstand in die Kabinen. Auch in der zweiten Spielhälfte kam der Gastgeber besser ins Spiel und nutzte nach nur drei Minuten einen direkten Freistoß nach blauer Karte gegen Dennis Müller. Doch auch hier drauf hatte Max Springer die passende Antwort der, ebenfalls vom Punkt, den erneuten Ausgleich erzielen konnte. Kurz darauf kam es dann zum Schockmoment für die Schwerter. Marc Dove, der bis dahin eine tadellose Partie gespielt hatte, kugelte sich im Zweikampf die Schulter aus und musste zur Behandlung ins Krankenhaus. In Überzahl mussten die Schwerter zwar zunächst einen unnötigen Gegentreffer hinnehmen konnten aber wenig später durch Dennis Müller (35.) wieder ausgleichen. Müller war es dann auch der das Tor zur 6:5 Führung erzielen konnte(42.). Nun versuchte der ERSC das Ergebnis über die Zeit zu retten. Doch ohne die Erfahrung von Dove blieb es beim Versuch. Nachdem man den Ausgleichstreffer hinnehmen musste (46.) gelang dem VfL Hüls zwei Minuten vor Schluss noch der Siegtreffer. Dennoch war ERSC-Coach Thomas Nöckel sehr zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge: „Es haben wirklich alle ein sehr gutes Spiel gemacht. Es ist schade, dass die Mannschaft dafür nicht belohnt wurde.“ Bereits am Samstag stehen sich die beiden Mannschaften, diesmal in der FBG-Halle, erneut gegenüber.

ERSC: Sebastian Gottge, Torben Engler; Dennis Müller, Marc Dove, Simon Gottge, Felix Ebbing, Andreas Köster, Dominik Elmerhaus, Max Springer

Torfolge: 1:0 (3.); 1:1 Springer (13.); 2:1 (19.), 2:2 Elmerhaus (21.); 3:2 Elmerhaus (24.); 3:3 (24.); 4:3 (28.); 4:4 Springer (32.); 5:4 (35.); 5:5 Müller (35.); 6:5 Müller (42.); 6:6 (46.); 7:6 (49.)

S.G. 

R
O
L
L
H
O
C
K
E
Y

Berichte

17.01.2018 -

Im ersten Spiel des Jahres in Düsseldorf ging es für die U17-Jugend der SG Schwerte/Hüls in der Rollhockey-Landesmeisterschaft gleich gegen den amtierenden deutschen U17-Meister RSC Cronenberg. »Bericht lesen

10.11.2017 - Schwerte

Für die 14-jährige ERSC-Torfrau Leonie Hochstein beginnt am Samstag ein neues Kapitel ihrer jungen Rollhockey-Karriere: Sie startet in ihre erste Bundesligasaison mit der Damenmannschaft der IGR Remscheid, die ihrerseits auch zum ersten Mal nach vielen Jahren eine Damenmannschaft stellen können. Dank einer Gastspielerlizenz kann die Schwerterin, sowohl in der U17 Jugendmannschaft des ERSC als auch in der Damenmannschaft der IGR Remscheid zum Einsatz kommen. »Bericht lesen

13.10.2017 - Schwerte

Am Sonntag (10:30 Uhr) steht für den ERSC Schwerte das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Mit dem ERV Schweinfurt gibt dabei der amtierende Meister der 2. Rollhockey-Bundesliga seine Visitenkarte in der FBG-Sporthalle ab. »Bericht lesen

» Weitere Berichte

Besuchen Sie uns auch auf Facebook