ERSC mit deutlicher Nierderlage gegen Tabellenzweiten

Marl-Hüls 09.11.2013

Am Samstag musste der ERSC Schwerte eine deutliche 16:7 Niederlage gegen den VfL Hüls hinnehmen. Bereits beim 10:3 Halbzeitstand war die Partie entschieden.


Die Zuschauer in Marl-Hüls sahen mit 23 Toren ein torreiches Spiel
Von Beginn an war der Zweitplatzierte aus Marl-Hüls die spielbestimmende Mannschaft. Doch dank einer guten defensiv Leistung konnte der ERSC Einschläge im eigenen Tor vermeiden und stattdessen sogar das 1:0 erzielen. Beflügelt von dem Führungstreffer versuchten nun die Schwerter mehr mitzuspielen, was ihnen nicht gelang. So gerieten die Ruhrstädter bis zur 16. Minute mit 4:1 ins Hintertreffen. Nach einem Doppelschlag durch Marc Dove und Simon Gottge (18.,20.) keimte noch einmal Hoffnung das Spiel drehen zu können. Doch stattdessen zeigten die Schwerter ihre schwächste Phase der Partie, wodurch die Hülser in den verbleibenden fünf Minuten bis zur Halbzeitpause, noch sechs mal den Ball im Schwerter Torgehäuse unterbringen konnten. Somit ging es für den ERSC in der zweiten Spielhälfte nur noch um Schadensbegrenzung. Dank Toren von Elmerhaus(2), Mehler und Rapke konnte dieses Ziel zumindest teilweise erreicht werden, da der Gastgeber mit sechs Toren nur unwesentlich mehr erzielte. Trainer Thomas Nöckel zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht über die Höhe der Niederlage: „Mich ärgert, dass wir zum wiederholten mal innerhalb von fünf Minuten das Spiel komplett aus der Hand gegeben haben. Das ist sehr schade, da wir in den übrigen 45 Minuten gegen einen starken Gegner ordentlich dagegen gehalten haben.“ Die Chance zur Wiedergutmachung hat der Tabellenfünfte bereits am Samstag, wenn man beim Tabellenvierten I.S.O. Remscheid antreten muss.

ERSC: Torben Engler(bis 35.), Sebastian Gottge(ab 35.); Jascha Mehler, Marc Dove, Simon Gottge, Markus Rapke, Thomas Nöckel, Dominik Elmerhaus

Tore: 0:1 Dove (7.), 1:1(10.), 2:1(10.), 3:1(13.), 4:1(16.), 4:2 Dove(18.), 4:3 Si. Gottge(20.), 5:3(21.), 6:3(22.), 7:3(23.), 8:3(23.), 9:3(24.), 10:3(25.), 10:4 Elmerhaus (30.), 10:5 Elmerhaus(32.), 11:5 (32.), 12:5(41.), 13:5(41.), 14:5(42.), 14:6 Mehler (45.), 15:6 (46.), 15:7 Rapke (48.), 16:7 (50.)

Strafen: Hüls: 2x2Minuten (Hermann (30.), Wabinski (40.)); Schwerte: keine Teamfouls: 9:7

S.G. 

R
O
L
L
H
O
C
K
E
Y

Berichte

17.01.2018 -

Im ersten Spiel des Jahres in Düsseldorf ging es für die U17-Jugend der SG Schwerte/Hüls in der Rollhockey-Landesmeisterschaft gleich gegen den amtierenden deutschen U17-Meister RSC Cronenberg. »Bericht lesen

10.11.2017 - Schwerte

Für die 14-jährige ERSC-Torfrau Leonie Hochstein beginnt am Samstag ein neues Kapitel ihrer jungen Rollhockey-Karriere: Sie startet in ihre erste Bundesligasaison mit der Damenmannschaft der IGR Remscheid, die ihrerseits auch zum ersten Mal nach vielen Jahren eine Damenmannschaft stellen können. Dank einer Gastspielerlizenz kann die Schwerterin, sowohl in der U17 Jugendmannschaft des ERSC als auch in der Damenmannschaft der IGR Remscheid zum Einsatz kommen. »Bericht lesen

13.10.2017 - Schwerte

Am Sonntag (10:30 Uhr) steht für den ERSC Schwerte das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Mit dem ERV Schweinfurt gibt dabei der amtierende Meister der 2. Rollhockey-Bundesliga seine Visitenkarte in der FBG-Sporthalle ab. »Bericht lesen

» Weitere Berichte

Besuchen Sie uns auch auf Facebook